Lesewert 2.0: Wir haben viel vor

Neue Firma, neue Tools, neue Kanäle: Im fünften Jahr seiner Entwicklung haben wir dem Projekt Lesewert einige Aktualisierungen verpasst, die wir mit „Lesewert 2.0“ ganz treffend zusammengefasst finden. 

Einige Lesewert-Macher bei der Arbeit: Franziska Schneider, Denni Klein und Maria van Heiden (v.l.)

 

Das Jahr begann für unser Team mit dem Umzug unters Dach der neugegründeten Firma Die Mehrwertmacher. Mit diesem Start-up legt die DDV Mediengruppe ihre Ideen und Innovationen in die Hände von zum Start 10 Mitarbeitern, die verschiedenste Erfahrungen und Kompetenzen aus dem Verlagsgeschäft und dem Journalismus mitbringen – und auf dieser Basis für die gesamte Branche sowohl neue Produkte kreieren als auch Lösungen für alte Probleme finden. Vorsprung für Verlage zu entwickeln ist das Credo der Mehrwertmacher, auf der Basis von agiler Technologie und digitalen Daten beschäftigen wir uns mit redaktionellen Systemen und Abläufen, aber auch mit Themen wie Vermarktung und Leser-Blatt-Bindung.

"Willkommen bei den Mehrwertmachern!", sagt unsere Teamassistentin Ulrike Krause.

 

Was das für Lesewert bedeutet? Wir sind jetzt Teil eines größeren Ganzen – eines Teams aus Experten, denen die Zukunft der Verlagsbranche am Herzen liegt und das sich dem Ziel verschrieben hat, Medienhäusern eine erfolgreiche Zukunft zu ermöglichen. Dabei sind wir diejenigen, die in besonderer Weise die Fahne der redaktionellen Inhalte hochhalten: Auch als Produkt der Mehrwertmacher bleibt Lesewert also stets ein so unabhängiges wie ambitioniertes Flaggschiff auf dem Weg hinter den Horizont des Journalismus. Mehr denn je treibt uns die Vision an, dass Redaktionen ihre Leser mit relevanten Themen und tollen Texten davon überzeugen, dass gut recherchierte und aufbereitete Print-Medien ihr Geld wert sind.

In diesem Sinne arbeiten wir auch in diesem Jahr für einige der innovativsten Verlage der Republik: Wir erheben weiterhin Lesewerte für den SPIEGEL und für die Sächsische Zeitung, die beide zusammen jüngst drei Auszeichnungen für „Journalisten des Jahres“ erhielten. Außerdem sind wir gerade zum zweiten Mal bei der Mitteldeutschen Zeitung zu Gast, die die Schlussfolgerungen einer ersten Messwelle 2015 schon erfolgreich umsetzt, aber immer noch viele Fragen an ihre Leser hat. Und Anfang Mai sind wir in die Zusammenarbeit mit unserem ersten ausländischen Kunden in Luxemburg gestartet, der uns mit dem ersten Relaunch während einer Lesewert-Messung gleich eine besondere Herausforderung beschert.

 

Projektkoordinatorin Solveig Schaal und Lesewert-Coach Georg-Dietrich Nixdorf.

 

In all diesen Projekten setzen wir auch eine Reihe neuer Tools ein, die wir demnächst an dieser Stelle vorstellen werden. Womit wir bei der letzten wichtigen Neuerung wären: Wir gehen ab sofort raus und erzählen von unserer Arbeit. Der Lesewert-Twitter-Kanal ist bereits an den Start gegangen; Schritt für Schritt werden wir auch unsere Website umbauen. Mit welchem Ziel? Wir haben mit Lesewert durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Zeitungen in ganz Deutschland extrem viel gelernt – über Themen, Formate und Qualität in Print-Medien. Dieses Wissen und unsere Erfahrungen werden wir teilen.

Denn der Schlüssel zur Zukunft der Zeitung liegt beim Leser – und der spricht dank Lesewert jeden Tag mit uns. Wir müssen ihm nur zuhören.

Denni Klein

Zurück

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Denni Klein, Ludwig Zeumer
Geschäftsführung

Die Mehrwertmacher GmbH
Grüne Str. 16 a, 01067 Dresden
www.diemehrwertmacher.de

info(at)lesewert.de

Telefon 0351 4864-3000
Fax 0351 4864-3025